Laden...

Weissgold,
Gold,
Silber . . .

ausgefallen werden Eheringe durch die Idee zum Material

Wir sind Goldschmiede. Wir fühlen mit dem Metall. Platin, Palladium, Weißgold, Gold oder Silber formen wir für schlichte wie ausgefallene Eheringe – nach Ihren Ideen und mit unserem Können. Die Wahl des Metalls richtet sich nach verschiedenen Aspekten. Zunächst betrachten wir die Farbe. Wie harmoniert sie mit dem Hauttyp? Wenn die Partner unterschiedliche Goldtöne tragen, sieht es toll aus und auf diesem Weg wirken die Eheringe besonders in Weißgold und Gelbgold. Oder man kombiniert Metalle. Auch Bicolor oder Mulitcolor kann reizvoll sein …

Unsichtbare
Werte

Metalle wie Platin, Palladium, Weißgold, Gold und Silber überzeugen bei Trauringen auch durch unsichtbare Werte

Das Tragegefühl ist oft entscheidend für die Wahl des Traurings. 950er Platin oder 999er Feingold sind echte Schwergewichte. Werden die wertvollen Metalle auch noch volumig für Trauringe verarbeitet, entsteht eine starke Präsenz. Andererseits: Platin ist ausgesprochen beständig in der Form; es eignet sich darum für filigrane Kreationen von hoher Stabilität. Brillanten und Farbsteine sind so ausgesprochen sicher gefasst. Sie sehen: Jedes Metall ist eine spezielle Herausforderung für uns. Wir als erfahrene Goldschmiede im Galeriehaus Grosche kennen und beherrschen sie – arbeiten daraus ausgefallene Trauringe in Gold, Weißgold, Silber, Palladium und Platin. Dabei sind wir offen für spannende Alternativen. Edelstahl und Damaszenerstahl werden als Bild für ewige Liebe beispielsweise immer häufiger gewählt.

Grundsätzlich ist Ihr persönliches Empfinden entscheidend und wir beraten Sie mit unserem Wissen und unserer Erfahrung. Wir bilden quasi eine Legierung für die Liebe.